Wie du deine Schüler*innen entspannt und erfolgreich auf ihre Prüfung vorbereitest

Wie du deine Schüler*innen entspannt und erfolgreich auf ihre Prüfung vorbereitest

Letzte Aktualisierung am 20. März 2024 von Antje Klees

Du befindest dich gerade mit deinen Schüler*innen auf der Zielgeraden zu ihren Abiturprüfungen bzw. Abschlussprüfungen? Du möchtest ihnen mehr als das nötige Fachwissen mitgeben? Du spürst, dass deine Schüler*innen Tipps und Impulse für ein erfolgreiches Lernen und für eine entspannte Vorbereitung benötigen?

Viele Schüler*innen schöpfen in Prüfungen vor lauter Stress, Angst und Sorge ihr Potenzial nicht aus. Außerdem wissen nur die wenigsten, wie man sich strukturiert und effektiv auf eine Prüfung vorbereitet. Wie du deinen Schülern den Prüfungsstress nehmen und sie bei ihrer Prüfungsvorbereitung individuell begleiten und unterstützen kannst, das erfährst du in diesem Beitrag.

Wen könnte dieser Artikel auch interessieren? Teile ihn gern!

Wieso ist das notwendig?

Wenn sich deine Schüler*innen ruhig und gelassen auf ihre Prüfungen vorbereiten, können sie ihr eigenes Potenzial in den Prüfungen voll ausschöpfen und bessere Noten erreichen. Sorgen, Ängste und Stress nehmen ihnen dagegen die Leichtigkeit, Motivation und Kompetenz bereits Wochen vor dem Prüfungstermin. Stress beeinträchtigt die Konzentration wie auch ein erfolgreiches Lernen und kann sogar in der Prüfung zum Blackout führen.

Wie kannst du als Lehrkraft deine Schüler*innen unterstützen, sodass sie einen kühlen Kopf bewahren, ruhig, konzentriert und entspannt bleiben und sich eventuell darauf freuen, endlich zu zeigen, was in ihnen steckt? Einige Möglichkeiten werde ich dir gleich aufzeigen. Mehr Impulse, Techniken und Tipps erfährst du in meinem Online-Workshop „Prüfungsstark statt leistungsschwach“, der am Donnerstag, den 18.04.2024 von 19 – 21 Uhr stattfindet.

Prüfungsangst ist weit verbreitet und individuell

Prüfungsangst ist unter Schülern weit verbreitet. Jeder zweite Schüler, 52 %, leidet laut OECD 2017 unter Prüfungsangst. Wie stark und in welcher Form deine Schüler*innen auf Prüfungsstress reagieren, ist abhängig von ihrer körperlichen Sensibilität und ihren Reaktionsmustern. Prüfungsangst ist eine intensive Stressreaktion, die sich auf der kognitiven, emotionalen, vegetativ-hormonellen, muskulären sowie der Verhaltensebene äußern kann.

Erste Anzeichen können Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Rückenschmerzen, Schwindel oder Bauchschmerzen sein. Jedoch kann sich Prüfungsangst noch weitaus vielfältiger zeigen. Weitere Anzeichen findest du in meinem Artikel 16 Anzeichen dafür, dich deiner Prüfungs- und Auftrittsangst zu stellen.

Möglichkeiten für eine optimale Vorbereitung deiner Schüler*innen

Starke Gedanken

Sicher und zuversichtlich in die Prüfung zu gehen, gelingt am besten, wenn du schon Wochen vor den Abitur- bzw. Abschlussprüfungen den Grundstein dafür legst. Um deine Schüler*innen abseits des notwendigen Fachwissens optimal auf ihre Prüfungen vorzubereiten und sie individuell zu begleiten, helfen einerseits mentale Techniken. Ein positives Mindset macht einen gewaltigen Unterschied beim Prüfungserfolg.

Häufig blockieren sich Schüler*innen durch negative Gedanken oder Überzeugungen wie z.B. Das schaffe ich nicht!, Ich habe Angst. oder Ich werde durchfallen oder einen Blackout haben. Mit diesen Gedanken setzen sie sich unter Druck, entmutigen sich und der Stresspegel steigt. Die Gedanken über sich selbst haben Einfluss darauf, wie selbstbewusst und innerlich stark sich deine Schüler*innen fühlen. Das beeinflusst ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit. Im ungünstigsten Fall können sich selbsterfüllende Prophezeiungen entwickeln und Misserfolge stellen sich ein.

Entdecke mit deinen Schüler*innen gemeinsam die Kraft von Mutmachersätzen und starken Gedanken. Mit deiner Hilfe können deine Schüler*innen jederzeit ihre Einstellung und ihre Gedanken zu den Prüfungen ändern.

Prüfungsstrategie und Lernplan

Des Weiteren kannst du deine Schüler*innen zur Reflexion ihrer Prüfungsstrategie anregen. Sind sich deine Schüler*innen über ihr Ziel bewusst? Welche Note wollen sie in den jeweiligen Prüfungen erreichen? Das hat nämlich Konsequenzen für die Dauer und Intensität ihrer Vorbereitung.

Verschafft euch gemeinsam einen Überblick über die zu lernenden Inhalte bzw. die gefragten Kompetenzen. Wie sind die Prüfungen aufgebaut? Wie viel Zeit steht für die Prüfungsvorbereitung zur Verfügung? Welche passenden Materialien und Medien eignen sich in deinem Fach zum Lernen.

Zeige deinen Schüler*innen, wie sie einen persönlichen Lernplan erstellen können, der die Lerninhalte als kleine Päckchen auf ihre zur Verfügung stehende Zeit verteilt. Hier bietet es sich an, ein paar Zeitmanagement-Methoden wie Time-Blocking oder die Pareto-Technik vorzustellen.

Klare Trennung von Lern- und Entspannungszeit

Entscheidend für den Prüfungserfolg deiner Schüler*innen ist auch eine klare Trennung ihrer Lernzeit von ihrer Freizeit. Das unterstützt ihren Lernerfolg und hilft ihnen, motiviert dran zu bleiben. Sie können sich besser auf das Lernen konzentrieren und ihre Freizeit wirklich genießen.

Spezielle Achtsamkeits- und Entspannungsübungen sind ein wichtiger Teil der individuellen Prüfungsvorbereitung. Denn es hilft deinen Schüler*innen, entspannter und gelassener zu sein. Bereits kleine Übungen, z.B. eine kleine Achtsamkeitsübung zu Beginn deiner Unterrichtsstunde oder eine kleine Meditation helfen, kurz innezuhalten, im Moment anzukommen sowie neue Konzentration zu erhalten.

Optimale Lerntechnik

Kennen deine Schüler*innen ihre jeweilige optimale Lerntechnik? Vielleicht möchtest du ihnen noch einmal vier klassische Lernstile und ihre jeweiligen passenden Lernstrategien vorstellen. Mithilfe des VARK-Fragebogens könnt ihr leicht in diese Thematik einsteigen. Denn die Überzeugung deiner Schüler*innen Ich kann’s! gibt ihnen Sicherheit.

Welche Möglichkeiten können deine Schüler*innen neben dem Lernen noch nutzen, um ihr neu aufgebautes Wissen anwenden, gezielt trainieren und dadurch Selbstsicherheit aufbauen zu können? Wie gestalten sie die letzten Tage und Stunden vor der Prüfung? Hast du spezielle Tipps und Impulse, die du weitergeben kannst?

Fazit

Prüfungssituationen sind einfach komplex und unterliegen vielen Einflussfaktoren. Genau hier setzt mein Online-Workshop „Prüfungsstark statt leistungsschwach“ für Lehrkräfte an. In dem Workshop geht es nicht darum, wie du deine Schüler:innen von ihrer Prüfungsangst befreien kannst, sondern um viele weitere Faktoren, die ihren Prüfungserfolg entscheidend beeinflussen können. Ziel ist es, dass du mit meinen vorgestellten Impulsen und Techniken im Workshop, deine Schüler*innen so auf ihre Prüfungen vorbereitest, dass sie alle Möglichkeiten ausschöpfen und ihr Bestes geben können.

Hast du Lust bekommen, an meinem Online-Workshop, der am Donnerstag, den 18.04.2024 stattfindet, teilzunehmen? Dann melde dich einfach an!

Das erwartet dich in meinem Online-Workshop „Prüfungsstark statt leistungsschwach“

  • 2 Stunden intensive, abwechslungsreiche und persönlich bereichernde Auseinandersetzung zum Thema Schüler*innen erfolgreich durch ihre Prüfungen begleiten
  • Grundlagenwissen zum Thema Prüfungen bewältigen und Prüfungsangst
  • Passende Techniken, Übungen, Impulse und Tipps für eine prüfungsstarke Begleitung deiner Schüler*innen vor und während ihrer Prüfungen
  • Austausch mit anderen Teilnehmern
  • Ein Workbook zur Mitarbeit während des Workshops
  • Eine zusammenfassende Präsentation im Anschluss des Workshops

Deine Investition

Early Bird – Preis: 39 € (gilt vom 15.03.bis 22.03.2024)

Normalpreis: 49 € (gilt vom 23.03. bis 17.04.2024)

Wann? Donnerstag, den 18.04.2024 von 19-21 Uhr

Wen könnte dieser Artikel auch interessieren? Teile ihn gern!

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert